Das Projekt mobile Soziale Arbeit will hauptsächlich junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren erreichen. Mit Blick auf präventive Ansätze in unserer Arbeit legen wir dabei den Schwerpunkt auf junge Menschen zwischen 12-21 Jahren. Auftraggeber*innen sind für uns die Jugendlichen, wobei die Bezugssysteme (Familie, Freunde, soziales Umfeld) zur individuellen Lösungsfindung mit einbezogen werden.

Unser Arbeitsgebiet umfasst folgende Planungsregionen:

  • I (Tharandt, Wilsdruff, Dorfhain)

  • II (Dippoldiswalde, Klingenberg, Hartmannsdorf-Reichenau)

  • IV (Altenberg, Glashütte, Hermsdorf/Erzgebirge)

  • V (Kreischa, Bannewitz, Rabenau).

Unsere Arbeit orientiert sich an den Bedarfen der Zielgruppe und hat einen starken präventiven Charakter. Unser Angebot reicht von Mobiler Jugendarbeit, Sozialer Arbeit an Schulen, Projektarbeit bis hin zu Angeboten der Familienbildung.

Die Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe sowie mit Ämtern, Behörden und allen Kommunen des Landkreises ist ein wichtiger Bestandteil der mobilen Sozialen Arbeit.

 

Unser Angebot umfasst:

  • zielgruppenorientierte Beratung

  • Gemeinwesenarbeit

  • Begleitung von Jugendgruppen und Jugendclubs / Streetwork

  • Projektarbeit (Crea(k)tiv grenzenlos, Respekt in allen Farben, 48h Aktion)

  • Soziale Arbeit an Schulen

  • Elternarbeit

  • Einzelfallhilfe

  • Gremienarbeit im Landkreis (Mitarbeit in UAG`s und AK`s, Mitarbeit LAP Begleitausschuss, AG Extremismus) und überregional (LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V.)

  • Kooperationsarbeit im Planungsraum und darüber hinaus im Landkreis mit anderen Trägern der Jugendhilfe

All unsere Angebote basieren auf Freiwilligkeit.

 

Gefördert durch:

 

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!